Andrii Stadniuk

Andrii Stadniuk wurde am 10. September 1993 in Dnieprodzerzshynsk, Ukraine geboren. Die Eltern hatten für ihn eigentlich Flötenunterricht vorgesehen, aber als er im alter von 13 Jahre an der Musikschule Tuba ausprobieren dürfte entdeckte er seine Liebe zu diesem Instrument. Bereits in 2 Jahren hat Andrii als Jungstudent an der Berufsfachschule für Musik Dnieprodzerzshynsk seine künstlerische Ausbildung angefangen (Klasse Oleksandr Melnykow). Während des Jungstudiums und anschließend Bachelorstudiums an der Nationalen Tschaikowsky- Musikakademie der Ukraine in Kyiw (Klasse Volodymir Apostol) hat er zahlreiche Solowettbewerbe gewonnen und wurde mehrfach als Spitzenstudent ausgezeichnet. Im Jahre 2013 verlegte er sein Studienort von Kyiw nach Rostock (Klasse Andreas Luhn). Während er in Rostock studierte, war er bereits als freischaffende Berufsmusiker viel unterwegs – er hat regelmäßig am Volkstheater Rostock, Theater Lübeck, Theater Kiel, Theater Vorpommern und in anderen berühmten Orchestern als Aushilfe gespielt. In Rostock war er Stipendiat des Deutschlandstipendiums, „Ad Infinitum“ Stipendiums, Mitglieder des „Live Music Now“ Programms und wurde mit dem DAAD-Preis für hervorragende Leistungen gewürdigt. Nebenbei hat er als Sprachmittler und Musiklehrer gearbeitet und mitwirkte als Juror beim „Jugend Musiziert“ (Landesebene). Sein Bachelorstudium in Rostock hat er mit John Williams Tubakonzert in Begleitung der Norddeutschen Philharmonie im 2017 beendet. Nach erfolgreichen Master-Aufnahmeprüfungen (Universität der Künste Berlin, Hochschule für Musik Weimar, Hochschule für Musik, Theater und Medien Hannover) hat er sich für das Masterstudium an der HMTM Hannover entschieden und ist seit 2017 Student beim Prof. Jens Bjørn-Larsen. Er ist Stipendiat des „Live Music Now Hannover“ Programms und arbeitet er als Solotubist beim Philharmonischen Volkswagen Orchester in Wolfsburg, als Orchestermanager an der Young Academy Rostock (Hochschule für Musik und Theater Rostock) und als Lehrer für das tiefe Blech an Musikschulen in Hildesheim und Bückeburg. Als Solist und Ensemblemitglieder wirkte er u.a. bei Festspiele Mecklenburg-Vorpommern, Gezeitenkonzerte, Jazzwoche Burghausen und hat Soloaufnahmen für NDR Kultur und Deutschlandfunk Kultur gemacht. Er arbeitet zusammen mit „St. Petersburg“ Instrumentenfabrik und mit dem Fachmarkt für Blasinstrumente in Güthersloh.